Kurze Geschichte des Bahnhöfli

 

 

Das Restaurant zum Bahnhof, von den meisten Gästen 'Bahnhöfli' genannt, ist in den Anfangsjahren des 20. Jahrhunderts von Rosa und Fidel Arpagaus-Reich erbaut worden.

Rosali mit ihrem Grossneffen Christlorenz
Rosali mit ihrem Grossneffen Christlorenz

 

 

 

 

Das 'Rosali' erweiterte das Haus später noch um eine Glasveranda und eine Kegelbahn. Sie wirtete im Bahnhöfli bis zu ihrem Tod im Jahr 1958.

 

Ihr Neffe, Jakob Reich-Rizzi, übernahm daraufhin mit seiner Familie das Restaurant.

Nana
Nana

 

 

 

 

 

 

 

Als Wirtin betätigte sich seine Frau Anna, die später von ihren Enkelkindern und bald auch von ihren Gästen nur noch 'Nana' genannt wurde.

 

 

Durch einen grossen Erweiterungsumbau wurde kurz nach der Übernahme in den Jahren 1959/60 das Restaurant völlig neu gestaltet und so eingerichtet, wie man es in den Grundzügen heute noch kennt.

 

 

 

1996/97 wurde das Haus einer Teilrenovation unterzogen, und das Restaurant erhielt eine grosse Terrasse.

 

 

 


 

Nach dem Tod von Anna Reich-Rizzi im Juli 1999 kümmerten sich die Kinder als Erbengemeinschaft um das 'Bahnhöfli', bis schliesslich ihr Sohn Christlorenz Reich-Reusser mit seiner Frau Margrith das Restaurant im 2001 übernahmen. Nach fünfwöchiger Umbauzeit konnten die neuen Wohnräume im Ober- und Dachgeschoss im Oktober 2001 bezogen werden.

Restaurant Bahnhöfli
Bahnhofstrasse 4
7408 Cazis

hoeflicazis@bluewin.ch
Tel.: 081 651 19 72